Wir sind Vielfalt

Erfolg durch Bildung...

Wir sind Vielfalt

Was ist Wir sind Vielfalt?

Gehörst Du zu den Schülerinnen/Schülern, die die Vielfalt in unserer Gesellschaft schätzen und sie fördern möchten? Dann lass deiner Kreativität beim Schülerwettbewerb „Wir sind Vielfalt“ freien Lauf! In Form eines Beitrags deiner Wahl kannst du deine persönliche Meinung zum jährlich wechselnden Motto äußern. 2019 lautet das Thema „Jung – Alt – Vielfalt“. Auf der Ausstellung tauschst du Dich mit anderen TeilnehmerInnen und BesucherInnen über dein Werk aus und stellst sie der Jury vor. Anschließend werden die ergreifendsten Projekte bei der Preisverleihung gekürt.

Motto 2019 „Jung – Alt – Vielfalt“

Unser diesjähriger Wettbewerb nimmt das vielfältige Zusammen von Jung und Alt, die Verständnismöglichkeiten und -probleme zwischen den verschiedenen Generationen in den Blick. Eure Erfahrungen im Umgang mit älteren Verwandten, Passanten oder Mitbürgern sind gefragt.

Lasst Euch inspirieren:
– Was wolltest Du von einem älteren Menschen immer schon erfahren? Wie sah die ältere Nachbarin als Kind aus; welche Lebensgeschichten hat sie zu erzählen? Was macht Eure Großeltern so einzigartig?

– Wie ist es, alt zu sein? Was lernt man mit den Jahren? Freut Ihr Euch auf das Älterwerden? Wie ändern sich die Menschen mit den Jahren? Welche Ansichten bleiben mit der Zeit gleich? Helfen die neuen Medien, Erinnerungen festzuhalten?

– Was erwartet Ihr als Kinder und Jugendliche von den Eltern und älteren Generationen? Wann fühlen wir uns verstanden? Was können Ältere nicht (mehr) verstehen? Wie können Kommunikationsschwierigkeiten überwunden werden?

– Mehrgenerationenhäuser führen Jung und Alt zusammen; ältere und junge Menschen leben unter einem Dach, auch wenn sie nicht miteinander verwandt sind. Wie stellt Ihr Euch eine Gemeinschaft vor, in der Jung und Alt zusammenleben?

– Wie wird sich das Zusammenleben der Generationen in Zukunft entwickeln? Wie alt werden/wollen wir werden? Ist es erstrebenswert, jung zu bleiben oder möglichst lange jung zu wirken? Sind Gesundheit und Jungend neue Letztbegriffe; wie steht Ihr zu dem „Kult der Jugendlichkeit“?

weitere Information:
http://rlp.wirsindvielfalt.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.